Emotionen im Spiel

Wir haben uns entschieden über www.freaksonsofa.ch alle wichtigen Informationen zu sammeln bevor wir uns in die Welt des Swiss Online Casino stürzen. In Tischspielen wie Poker sind Emotionen immer eine heikle Sache und dass ist vor allem der Fall, wenn man in einem echten Casino echten Mitspielern gegenübersitzt. So kann jede Geste und jede Bewegung den Mitspielern Informationen über einen selbst geben. Deshalb spielen auch viele Spieler in Casinos mit Mützen und Sonnenbrillen, um möglichst wenig Tells preiszugeben. Wenn man nun jedoch in einem Online Casinos spielt, so stellt sich die Frage wie schädlich oder hilfreich Emotionen beim online Spielen sein können. Natürlich sind die Voraussetzungen in einem Online Casino ganz andere und man nimmt die Spiele auch anders war. Der größte Vorteil ist jedoch sicher der Punkt, dass man seine Gegner bei Tischspielen wie Poker oder auch Black Jack nicht direkt sieht. Leider lassen sich viele Spieler von dieser Situation beeinflussen, denn obwohl man nicht direkt die Gesichter seiner Gegner sieht, so kann man dennoch an den Spielweisen Informationen ablesen.

Spielweisen

Für diesen Punkt nehmen wir als Beispiel das Spiel Poker. So sieht man in einem Online Casino zwar immer nur die Karten und Einsätze der Spieler, aber dennoch kann man dadurch Spieler lesen. Wenn man also genau darauf achtet wie viele Hände ein Spieler spielt und welche Position er nutzt, dann kann man im Laufe eines Turniers durchaus seine Gewohnheiten herausbekommen. So kann man auch sehen, ob ein Spieler sich schnell verleiten lässt zu setzen und auch mal schlechte Blätter spielt. Jede Emotion eines Spielers wird sich auch in der Spielweise widerspiegeln. So werden viele Spieler nach einiger Zeit unruhig und geben entweder Kommentare im Chat ab oder fangen an sehr schnell Al-In zu gehen. Alle diese Dinge kann man sehen, obwohl man weder Mimik noch Gestik des Gegners einschätzen kann.

Gewinne und Verluste

Allgemein gesprochen sind Emotionen jedoch immer ein Nachteil beim Spiel. Das gilt sowohl für negative und positive Emotionen. Nahezu jeder Spieler wird diese Abende kennen, wenn man gerade einen Bad Beat hatte und nun unbedingt seine Verluste wieder hereinbekommen will. Meistens enden diese Abenteuer in noch mehr Verlusten und der Bankroll sieht nach einem solchen Abend gar nicht gut aus. Auch positive Emotionen können jedoch extrem gefährlich werden, da diese viele Spieler die Realität vergessen lassen. Wenn Du also einen Jackpot gewinnen solltest oder allgemein einen guten Lauf hast, so solltest Du dringend eine Pause einlegen um Luft zu holen. Viele Spieler verlieren gerade in dieser Situation schnell den Kopf und fangen dann an um viel zu hohe Einsätze zu spielen. Die Spieler sehen dann auch nur noch ihre Gewinne und vergessen alle Einsätze und vorangegangenen Verluste beim Spiel. Wenn Du jedoch mit einem Bankroll arbeitest und genau Buch über Deine Aktivitäten und Einsätze führst, so kannst Du dieser Falle entgehen.

Fazit

Obwohl Emotionen in landbasierten Casinos noch gefährlicher sind, so sollten diese stets auch bei Online Casinos zu Hause gelassen werden, vor allem für einige Spiele wie Poker. Auf kurze oder lange Sicht werden diese Emotionen immer Dein Urteilsvermögen vernebeln und Dir nur Nachteile im Spiel bringen.